Öffnungszeiten: Montag - Samstag vom 7:00 - 12:00 Uhr! NACHMITTAG geschlossen

 


 

Schweizer Rindsbraten

Einkaufsliste:

1 kg Rindfleisch von der Schale, Salz, Pfeffer, 25 g Butter, 25 g glattes Mehl  ¼ L Milch etwas geriebene Muskatnuß, Salz, Pfeffer, 3 mittlere Erdäpfel, 1/16 L Sauerrahm, 1 Dotter, 100 g geriebenen Emmentaler Käse, 1 hartgekochtes, gewürfeltes Ei, 50 g Öl, ¼ L Sauerrahm, etwas Rindssuppe zum Aufgießen, ein Zweig Thymian, 1 Lorbeerblatt.

 

Vorbereitung:

Erdäpfel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden; den Emmentalerkäse in ebenso große Würfel schneiden. Das Mehl in der Butter anlaufen lassen (Die Butter soll dabei nicht braun werden), mit Milch aufgießen und 20 Minuten lang unter öfteren Umrühren verkochen lassen; mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuß würzen und diese Bechamel Sauce sodann durch ein feines Sieb streichen; in die noch heiße Sauce einen Dotter und 1/16 L Sauerrahm einrühren; etwas überkühlen lassen und danach die Erdäpfel, den Käse und das Ei unterrühren; nötigenfalls mit noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zubereitung:

Das Fleisch von Sehnen und Häutchen befreien, zu einer Platte von 40 x 25 cm aufschneiden, gut klopfen und mit Salz und Pfeffer einreiben; dann verteilt man die oben bereitete Fülle darauf und rollt das Fleisch zu einer Roulade ein; mit Küchenspagat binden und in gut erhitzten Öl an allen Seiten zu schöner brauner Farbe anbraten. Den Bratenrückstand mit dem Sauerrahm und der Rindssuppe lösen, Thymian und Lorbeerblatt beifügen und den Braten im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 1 bis 1,5  Stunden lang unter öfterem Begießen mit dem eigenen Saft fertigbraten. Das Fleisch aus der Sauce nehmen und 20 Minuten lang entspannen lassen; die Sauce passieren und den aufgeschnittenen braten damit übergießen. Als Beilage zu diesem Rindsbraten passen am besten in Butter geschwenkte Teigwaren.